Die Frauengymnastikgruppe des Heimatbundes

Mit der Gründung der Frauengymnastikgruppe des Heimatbundes vor über 42 Jahren wurde das Interesse junger Frauen an sportlicher Betätigung gedeckt. Sie sollten neben Haushalt und Beruf auch etwas für ihre körperliche Fitness tun. Die Begeisterung für das neue Angebot war in den ersten Jahren so groß, dass zeitweise keine weiteren Mitglieder aufgenommen werden konnten. Bei den wöchentlichen Turnabenden ging es mit Geräteturnen, Zirkeltraining, Gymnastik und Ballspielen recht anspruchsvoll zu.

Schon seit einigen Jahren mussten wegen der Altersstruktur, die Mitglieder sind heute zwischen 60 und 80 Jahren, die Übungen angepasst werden. Obwohl wir Frauen Haus- und Gartenarbeit verrichten, kleinere Reparaturen erledigen, Kinder und Enkel betreuen, wird es doch immer schwerer in Bewegung zu bleiben. Was früher zügig von der Hand ging braucht heute mehr Zeit. Unsere Lebenserfahrung gleicht zwar viel aus aber Körper und Geist benötigen jetzt zusätzliche Stimulationen.

Die Anreize bekommen wir durch die regelmäßige Teilnahme an den Übungsabenden. Ohne große Kraftanstrengung werden besonders altersgerechte Übungsabläufe trainiert. Unsere erfahrene Übungsleiterin, Frau Schrage, ist mit der Seniorenarbeit bestens vertraut und stärkt mit gezielten Übungen unsere körperliche ‚Fitness. Da wir die verschiedenen Bewegungsabläufe koordinieren müssen, schult sie gleichzeitig auch unsere geistige Beweglichkeit. Bei Musik wird mit Reifen, Bällen, Tera-Bändern, Seilchen, Stäben, Ringen oder Brasils ein vielseitiges Übungsprogamm abgewickelt.

Die Geselligkeit kommt in der Gymastikgruppe natürlich nicht zu kurz. Angeboten werden ein Tagesausflug, eine Drei-Tage-Reise und in den Sommerferien bei gutem Wetter mehrere Radtouren.

Ich hoffe, dass wir bei so viel Aktivität lange gesund und fit bleiben. Wer noch gerne in unserer Gruppe mitmachen möchte, kann sich bei mir unter Rufnummer 05251/91180 informieren.