Über uns

Der Heimatbund Wewer e.V. verfolgt gemäß seiner Satzung ausschließlich gemeinnützige Ziele. Dazu gehört die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde und der Heimatgeschichte und des heimatlichen Brauchtums. Der Heimatbund ist bestrebt, das Zusammenleben der Bürger im Stadtteil Wewer  zu fördern durch Gruppenarbeit in verschiedenen Interessengebieten sowie Freizeitgestaltung für Jung und Alt.

Auf Initiative des Heimatbundes finden regelmäßig Zusammenkünfte der Vorstände der wewerschen Vereine und Institutionen statt, um örtliche Veranstaltungen und Termine miteinander abzustimmen und im jährlichen Veranstaltungskalender zu veröffentlichen.

Ein- bis zweimal im Jahr gibt der Heimatbund unter Mitwirkung von Fachleuten die Broschüre „Der Weweraner“ heraus, in der zur Geschichte und zu aktuellen Themen Wewers Artikel zusammengestellt werden. Die Broschüre wird kostenlos an alle Haushaltungen in Wewer verteilt.

Der Ortsheimatpfleger gehört dem erweiterten Vorstand an und berichtet regelmäßig über die geschichtliche Entwicklung Wewers und sachkundige Mitglieder des Heimatbundes stellen in Vorträgen, Exkursionen und Filmen den Ort mit seinen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen vor. Die Veranstaltungen finden im vereinseigenen Haus Auf der Bleiche statt.

Zu Beginn eines jeden Jahres lädt der Vorstand des Heimatbundes zum Neujahrsempfang in das Heimatbundhaus ein. Vertreter aus Politik und Verwaltung von Stadt und Kreis Paderborn, die Vorstände der wewerschen Vereine und Vertreter der verschiedenen weltlichen und kirchlichen Institutionen halten einen Rückblick auf das vergangene Jahr und wagen einen Blick auf die Ereignisse im kommenden Jahr.

Die jährliche Zwetschenkirmes bildet den Höhepunkt der Vereinsaktivität zu Beginn des Herbstes. An jedem zweiten Wochenende im September veranstaltet der Heimatbund auf seinem Gelände Auf der Bleiche an der Alme rund um das Heimatbundhaus dieses älteste Stadtteilfest Paderborns. Die über 100-jährige Tradtition Wewers als Zwetschendorf wird lebendig, wenn die Zwetschen von der eigenen Obstwiese geerntet  und im vereins eigenen Dörrofen haltbar gemacht werden. Dieses Fest rund um die „blaue Frucht“ für Groß und Klein bezieht alte Handwerkskünste mit ein, die hier wieder zu Ehren kommen.

Die Pflege traditioneller Feste, wie St. Martin, oder hl. Nikolaus gehört zum jährlichen Standardprogramm für Kinder und Familien. Die Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Hinter den Höfen bezieht insbesondere junge Familien mit Migrationshintergrund ein, die in Wewer eine neue Heimat gefunden haben.

Wöchentliche Wandertage für Senioren, monatliche Wanderungen in die nähere Umgebung sowie mehrtägige Wanderfahrten bilden das Angebot der Wanderwarte.

Das Heimatbundhaus steht den Kindergärten, der Grundschule und anderen Vereinen zur Nutzung zur Verfügung. Insbesondere in den Sommermonaten wird das gesamte Gelände mit seinen Sitzmöglichkeiten und Tischen als idealer Rastplatz für Spaziergänger und Radfahrer genutzt, die den Alme-Radweg auf der Kaiserroute Paderborn-Aachen oder der Wellness-Route Teutoburger Wald bewandern oder befahren.

Zur Pflege der plattdeutschen Sprache hat sich ein Arbeitskreis gebildet, der in seinen monatlichen Treffen die plattdeutsche Mundart lebendig hält und der mit besonderen Veranstaltungen, z. B. Feier einer hl. Messe in plattdeutscher Sprache, zur Programm des Heimatbundes beiträgt.

Monatliche Spielabende ergänzen das Angebot für diejenigen, die Freude an Spiel und Spaß in Geselligkeit lieben.  Für die Unterhaltung des Heimatbundhauses und des Geländes sorgen die Mitlieder des Heimatbundes, die auch im Rahmen der jährlichen Frühjahrsputzaktion der Stadt Paderborn den Bereich des Heimatweges von der Borchener Straße bis zum Alten Hellweg vom Müll befreien. Grundsätzlich sind alle Leistungen der Heimatbundmitglieder  ehrenamtlich und ohne Entgelt.